Merlot

Der Merlot ist eine rote Vinifera-Rebsorte. Angebaut wird der Merlot klassischerweise in der Gegend um Bordeaux. Hier gehört er heutzutage aufgrund seiner immer weiter wachsenden Popularität, zu den am meisten angebauten Rebsorten. Die Charakteristiken des Merlots sind seine dunkle Farbe, der sehr vollmundige und kräftige Körper sowie viel Alkohol und wenig Tannin.

wein-fließt-in-glas

Der Rotwein braucht sein großes Glas, um sich ausbreiten, entfalten und atmen zu können. Er liebt die Liberte, so wie seine Trinker.

Anbaugebiete des Merlot

Die Rotwein-Reben des Merlot werden vorzugsweise am rechten Ufer der Gironde, in St. Emilion und Pomerol, im Weinanbaugebiet Bordeaux in Frankreich angebaut. Sie gehört zu einer der sechs Rebsorten, die für einen Bordeaux Rotwein verwendet werden dürfen. Neben dem Hauptanbaugebiet in Bordeaux, wird der Merlot ebenfalls in Italien, Südafrika und Kalifornien angebaut. Die Reben des Merlot sind die am häufigsten angebauten roten Rebsorten weltweit. Im Gegensatz zum Bordeaux Wein, der teilweise als reiner Merlot erzeugt wird, wird er in italienischen oder kalifornischen Anbaugebieten zum Verfeinern anderer Weine eingesetzt.

Hervorzuheben sind in Südafrika besonders die Anbaugebiete Paarl und Franschhoek, die durch ein sehr warmes Binnenklima, ideale Anbaubedingen liefern. In Kalifornien wird vorzugsweise im Nappa Valley sowie in Paso Robles Merlot angebaut. In Italien ist Costers del Segre für seinen Merlot bekannt. Auch in Deutschland nimmt die Zahl der Anbaugebiete seit den letzten Jahren zu, jedoch handelt es sich dabei um noch relativ junge Rebanlagen.

Charakter des Merlots

Die Reifezeit des Merlot ist relativ kurz. Zu den charakteristischen Merkmalen der frühreifenden Sorte zählen die dunkle Farbe, das fruchtige und vollmundige Aroma, sowie ein hoher Alkoholgehalt mit einem gleichzeitig geringen Anteil an Tannin. Geschmacklich erinnert  der Merlot an Pflaumen sowie manchmal an Schokolade und Teeblätter. Der Merlot eignet sich besonders gut zum Verfeinern anderer Rebsorten. Wobei der Cabernet Sauvignon besonders gut mit dem Merlot harmonisiert. In den Cuvees der Bordeaux Weine ist der Anteil des Merlot aus diesem Grund relativ hoch.

Die besten Merlot-Rotweine

Zu den besten Rotweinen, die aus der Merlot-Traube gekeltert werden, zählen der Château Pétrus und der Le Pin. Diese Weine zeichnen sich durch sehr süße und malzige Töne aus und gehören zu den angesehensten Rotweinen der Welt. Ein Merlot sollte aufgrund des hohen Alkoholgehaltes immer in einem sehr großen Glas, das genügend Oberfläche bietet, serviert werden. Wie andere sehr dunkle Rotweine braucht es viel Oberfläche um das Aroma freizusetzen.

Foto: Laborant / shutterstock.com